Über uns

Der Mostviertlerwirt Ott, im Herzen des Mostviertels, blickt auf eine lange und bewegt Geschichte zurück.

Zu Beginn des 18. Jahrhunderts noch als Wirtschaft mit Gastzimmer genutzt, wurde das Haus 1757 zu einem Gasthof. Im Jahr 1972 kam es in den Besitz der Familie Ott.

Am 1.9.1979 übernahmen der gelernte Koch Hubert Ott das Wirtshaus und rief den Mostviertlerwirt ins Leben.  1981 heiratete Hubert Melitta Ott (frühere Wieser), die Tochter von Aloisia Wieser, die ebenfalls einen Gastronomiebetrieb, den Kanserbauernwirt, führte. Mit der neuen Wirten wurde Gastlichkeit mit Herz und Gefühl das Motto des Hauses.

Melitta Ott ist seither auch als Leutbitterin tätig und begleitete im September 2012 das 1000. Hochzeitspaar durch den schönsten Tag ihres Lebens.

Rosen, die Königin der Blumen, spiegeln sich in der „Rosengemeinde Seitenstetten“ wieder. So auch beim Mostviertlerwirt. Als Lieblingsblumen von Melitta, findet man Rosen in den Räumlichkeiten, der Dekoration, auf den Wänden, in den Speisen und in den Getränken.

1982 wurde die älteste Tochter, Tamara, geboren, die heute die Disco des Hauses, Disco Ott 4 , führt. Sie hat 2006 Ihren Mann Roland Starzer geheiratet, Tochter Samantha kam 2007 zur Welt und ist jetzt schon eine leidenschaftliche Köchin.1983 kam die heutige Wirtin, Melitta Ott junior, auf die Welt. Sie besuchte die Hotelfachschule Weyer und war danach in Österreich unterwegs auf Saison. Seit 2007 ist sie wieder beim Mostviertlerwirt Ott in Seitenstetten. Zu ihrem 30. Geburtstag, im Jahr 2013, übernahm Melitta den Familienbetrieb und führt seither gemeinsam mit ihrem Team das Wirtshaus mit Gastlichkeit mit Herz und Gefühl weiter.